Vom Catering, zum Curry und nach Berlin

Julian Hopp, der Mann hinter Cantina.Berlin, wusste schon sehr früh, dass er Koch werden möchte. Er wuchs in einem besetzen Haus in Berlin auf. Der alternative Lebensstil schaffte ihm viel Freiraum für Kreativität, stellte aber auch sein Durchsetzungsvermögen Tag für Tag aufs Neue auf die Probe. Schon früh begann er, seine Essenskreationen einem äußerst kritischem Publikum zu präsentieren: Seinem kleinen Bruder. Nachdem er in ihm einen Fan gewonnen hatte, traute er sich noch mehr zu. Mit 15 halt er bereits in der Berliner Regenbogenfabrik für über 500 Personen Essen zuzubereiten. Eine Ausbildung zum Koch lag also nahe, ebenso seine spätere Karriere als Küchenchef in der Regenbogenfabrik

Seine Leidenschaft gilt vor allem der französischen und asiatischen Küche. Kein Wunder also, dass er der perfekte Kandidat für die Nachfolge der Herstellung der "Le Pomm Curries" aus Rostock war. Der Schöpfer Stephan Jänichen, Inhaber und Geschäftsführer von Le Pomm Feinkost und Catering kam irgendwann auf die Idee, nicht nur seine Catering-Kunden in den Genuss seiner äußerst beliebten Curries kommen zu lassen, sondern sie auch Curry-Fans deutschlandweit zugänglich zu machen. Daher begann er mit der Produktion der Le Pomm Curries. Nachdem er diese nicht mehr weiterführen wollte, hat er in Julian Hopp den perfekten Nachfolger gefunden, der nicht nur seine berlinerischen Wurzeln, sondern auch seinen hohen Anspruch an qualitativ hochwertige Zutaten und Verarbeitung teilt. Nur frische Zutaten werden verwendet, überwiegend regional und so viel bio wie nur möglich. Die Curries zogen also nach Berlin und zahlreiche Fans der leckeren Saucen atmeten auf.

 

Ein anspruchsvolles Erbe, welches Julian da antritt. Deswegen hat er mit Gaya Schütze genau die richtige Partnerin zur Unterstützung gefunden. Sie kennt Julian bereits aus Kindheitstagen, ist super vernetzt in der Berliner Szene und Teilhaberin des legendären Fahrradladens in Mehringhof. Ein scharfes Duo für scharfe Curries! Besonders toll: Die Curries leisten sogar einen sozialen Beitrag, denn durch den Verkauf wird Julians Gründung der KinderKiezKantine unterstützt. Hier beliefert er Neuköllner Kindergärten und Schulen mit gesunden und ausgewogenen Mahlzeiten.

Unsere Produkte aus der Currymanufaktur



Im Newsletter:

Bei Facebook:

Bei Instagram: